Janina Freynhagen
 

 Familienaufstellung & Termine

Termine sind immer auch in Absprache zu finden. Hier gilt: "wer zu Erst kommt, malt zu erst", und kann dann seinen Wunschtermin äußern. 

Dein Wunschtermin ? Im Verlauf der Seite, findest du ein Formular.

Bereits feststehende Termine:

Flensburg

  • Sonntag 31.07.2022, 11Uhr

Bochum -nächster Termin erst wieder nach der Sommerpause, voraussichtlich am 

  • Mittwoch den 17.08 um 18:00 Uhr

Für aktive Aufsteller erlaube ich mir 115€ in Rechnung zu stellen
Stellvertreter zahlen 10€.

Wer stellt hier was, und wohin und vor allem warum?

Wenn von Familienaufstellungen die Rede ist, geht es darum, das eigene Ursprungssystem -die Familie in die wir hineingeboren wurden, näher zu beleuchten.

Aber auch andere Systeme, z.B.:

  • Firmen
  • Vereine
  • Partnerschaften

lassen sich durchs systemisches Stellen genauer unter die Lupe nehmen.

Immer dann, wenn wir mit anderen in Verbindung treten entsteht ein gemeinsames System. In diesem können viele Themen, Ursachen, Problem und Krankheiten verwurzelt sein, ohne das wir uns dessen bewusst wären.

Nicht immer ist uns die Person besonders nah, oder sympathisch - auch nicht im familiären System.

Manchmal ist sie sogar vor unserer Geburt verstorben und doch hat Ihr Sein und Ihr Schicksal in unserem System einen energetischen Abdruck hinterlassen.

Dieser kann einen massiven Einfluss auf uns und unsere physische und psychische Gesundheit haben.

Und warum ist hier vom "Stellen" die Rede?

  • Ganz einfach: Weil tatsächlich Personen im Raum aufgestellt werden. Oder aber es wird mit Figuren auf einem sog. Familienbrett gearbeitet. 
  • Mit Einzelklienten kann auch mit Kissen, als eine Art Bodenanker gewirkt werden.
  • Klassische Familienaufstellungen arbeiten jedoch mit sogenannten Stellvertretern, also Personen die sich zur Verfügung stellen und sich für Mitglieder des Familiensystems im Raum aufstellen lassen.

Auch ohne irgendwelche Vorabinformationen zu haben, spiegeln diese dann das Geschehen innerhalb des familiären Systems wider.

Ob Ihr Thema in einer Aufstellung bearbeitet werden kann, lässt sich in einem ersten unverbindlichen, und kostenfreien Vorgespräch klären.

Auch einen Blanko-Familienstammbaum schicke ich dir gerne zur Vorbereitung zu.

FAQ´s findest du weiter unten auf der Seite.

Häufig gestellte Fragen


Braucht es irgendwelche Vorkenntnisse oder muss man besonders spürig sein?

Nein, das aufgestellte System wirkt automatisch und transportiert die entsprechenden Emotionen, die zur Arbeit benötigt werden. Sie müssen keine Sorge haben, dass Sie eventuell ungeeignet sind als Stellvertreter. Auch der Klient selber wird in sein eigenes System gebracht und kann dort ganz ohne Vorkenntnisse aktiv Spannungsfelder und Themen wahrnehmen, lösen und verarbeiten.

Kann man auch einfach so zugucken?

Auch hier ein klares Nein. Denn Sie würden ja auch nicht auf die Idee kommen, in einer Gruppensitzung beim Psychologen einfach mal so aus Spaß und Zeitvertreib zugucken zu wollen. Dafür sind die Themen häufig viel zu sensibel und privat.
Natürlich kann man erst einmal nur als Stellvertreter mitwirken, statt den Fokus gleich auf das eigene System zu lenken. Das beruhigt und schafft Vertrauen.

Wann macht eine Familienaufstellung in einer großen Gruppe Sinn?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es etwas systemisches ist, scheint immer dann besonders hoch, wenn sich die Ursache,  gar nicht richtig greifen lässt. Oder wenn alle anderen Ursachen, Ärzte und Therapien nicht weiter geholfen haben.
Auch Tabuthemen in der Familie sprechen oft dafür. Wenn etwas totgeschwiegen wird, nicht richtig greifbar scheint. Wenn Verluste, Vertreibung, Morde, Vergewaltigungen, also dann, wenn innerhalb der Familie ein schwerer Schicksalsschlag stattgefunden hat, der nicht verarbeitet werden konnte. 

Dann kann  dieses Trauma im System weiter leben und sowohl zu 

  • seelischen, 
  • psychischen, 
  • als auch zu physischen Problemen führen.

Themen bei denen Aufstellungsarbeit hilfreich sein kann:

  • Diffuse Ängste und Unruhe
  • Energiemangel
  • Scheinbar unbegründete Traurigkeit
  • Antriebslosigkeit, Depression
  • Schmerzen jeder Art, häufig Schulter-, Rücken-, Gelnk-, oder Kiefer-, sowie Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Autoimmunerkrankungen & Krebs
  • Süchte
  • Fehlgeburten und auffallend schwere Geburten

Termine finden sie hier 

Bei Kindern sind es häufig:

  • Wiederkehrende Albträume
  • Unruhezustände, Hyperaktivität, Konzentrationsprobleme
  • Magersucht, Essstörungen
  • Aggressionen oder Antriebslosigkeit


Bei anderen Formen der Aufstellungsarbeit können: 

  • Themen in der Paardynamik
  • Problemfelder im Unternehmen
  • Das dauerhafte nicht Erreichen gesetzter Ziele

aufgestellt, betrachtet und gelöst werden.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram